Mai 2021 / Interview

„Weiter, immer weiter!“

Wie werden Worte geflügelt? Wie zu Phrasen und Redewendungen? Wie funktioniert überhaupt die Sprache des Fußballs? Kaum jemand weiß das so gut wie der Linguist Simon Meier-Vieracker

April 2016 / Interview

Dame schlägt alle

Sie war die beste Schachspielerin aller Zeiten. Mit ihrem „Killerblick“ zerlegte Judit Polgár reihenweise ihre Gegner. Ein Gespräch über Genialität und den Plan des Lebens

Mai 2014 / Interview

„Hut ab vor mir!“

Bei der WM in Südafrika gelang THOMAS MÜLLER der Durchbruch, die WM in Brasilien soll ihn nun zum Triumphator machen. Der Münchner über die eigene Klasse, die Liebe zur Heimat und die Vergänglichkeit von Erfolg.

 

 

Mai 2010 / Interview

„Torwart? Ein geiler Job.“

Der eine hat bei zwei Weltmeisterschaften das Tor der deutschen Nationalmannschaft gehütet – der andere will dort noch hin. Zwei unterschiedliche Generationen, zwei unterschiedliche Temperamente – ein und dasselbe Handwerk: ein Gespräch mit TONI SCHUMACHER und MANUEL NEUER über Lust und Last des Torhüterdaseins

Mai 2009 / Interview

„Ich war zu nett“

Der Weltklassetorhüter JENS LEHMANN über seinen großen Konkurrenten Oliver Kahn, Helikopterflüge, was er in seinem Leben hätte anders machen sollen und warum er die beste Wahl für die WM 2010 wäre.

Februar 2008 / Interview

„Wir haben alle mal gekifft“

Über 25 Jahre war er der Mann mit der Latzhose, der in seiner Sendung „Löwenzahn“ Kindern die Welt erklärte. 2005 zog PETER LUSTIG sich zurück. Der gelernte Tontechniker, der Kennedys „Ich bin ein Berliner“- Rede aufnahm, wollte nie ein Vorbild sein

Juli 2007 / Interview

„Auch Frauen sind Idioten!“

In seinen Büchern beschreibt TOMMY JAUD die sexuellen und existenziellen Nöte seiner Geschlechtsgenossen. Und erzielt damit Millionenauflagen. Hier spricht der Erfolgsautor über die Geheimnisse des Humors, beleidigte Kritiker – und was Männer absolut nicht ertragen können

März 2007 / Interview

„Fernsehen macht uns alle doof“

Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst. OLIVER KALKOFE, Deutschlands bissigster TV-Kritiker, über den desolaten Zustand des Programms, den Versuch, besser zu unterhalten – und seinen schwerbehinderten Rehpinscher

Januar 2007 / Interview

„Hitler war einer von uns“

HELGE SCHNEIDER ist bekannt als Nonsens-Schauspieler. Doch in Dani Levys Tragikomödie „Mein Führer“ übernimmt er jetzt eine ungewohnt ernsthafte Rolle – Adolf Hitler. Schneider über die Psychologie eines Massenmörders, die Vergangenheit seines Musiklehrers – und die Grenzen des Humors

Februar 2006 / Interview

„Ich bin jedem Hormon dankbar, das abhaut“

HERBERT FEUERSTEIN war schon lustig, lange bevor es die Gattung Comedy gab. Und er ist es immer noch. Vor allem, wenn er über seine Komplexe, die Frauen und den Tod sinniert.

April 2004 / Interview

Der freie Mann

Interview mit FRANZ BECKENBAUER: Der Talisman des deutschen Fußballs erzählt Detlef Dresslein, dass er Fouls beging und an einem Karrieresprung scheiterte. Nicht zu glauben …